Sozialversicherung 2014

Aktuelle Info zu den Sozialabgaben 2014 mit Sozialversicherungsbeiträge 2014

Die Sozialversicherung 2014 ist ein System der Pflichtversicherung, das öffentlich oder halböffentlich organisiert ist. Die Sozialversicherung 2014 mit ihren Sozialabgaben 2014 ist als soziales Netz angelegt, mit dem einzelne Personen vor persönlichen Notlagen geschützt werden sollen und die Sozialversicherung 2014 finanziert sich durch Sozialversicherungsbeiträge 2014 der Bevölkerung.

Die deutsche Sozialversicherung 2014 baut sich auf fünf gesetzlichen Säulen auf: Rentenversicherung, Krankenversicherung, Unfallversicherung 2014, Pflegeversicherung 2014 und der Arbeitslosenversicherung.

Nach herrschender Meinung wird die Arbeitslosenversicherung 2014 nicht zu den klassischerweise nicht so den sozialen Versicherung gezählt. Die herrschende Meinung stützt sich dabei auf Art 74 Abs. 1 Nr. 12 Grundgesetz (GG), die die Arbeitslosenversicherung ausdrücklich neben den anderen Sozialversicherungen 2014 genannt wird.

Aus der historischen Entwicklung jedoch, gilt die Arbeitslosenversicherung als eine der ersten und wesentlichsten Elemente der sozialen Absicherung 2014 in Deutschland.

Sozialversicherung 2014 und Sozialabgaben 2014 mit deren Trägern

Die Sozialversicherungen 2014 sind in Deutschland so organisiert, dass deren Träger keine Behörden der unmittelbaren Staatsverwaltung, sondern als öffentlich rechtliche Körperschaften organisiert sind. Das heißt, es handelt sich bei der Sozialversicherung 2014 um juristische Personen des öffentlichen Rechts, die über rechtliche Eigenständigkeit verfügen.

Sie haben das Recht sich selbst zu verwalten und stehen unter staatlicher Rechtsaufsicht. Folgende Träger gibt es in Deutschland: Die Deutsche Rentenversicherung (gesetzliche Rentenversicherung), die Krankenkassen (gesetzliche und private Krankenversicherung 2014), die gewerblichen und landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen (gesetzliche Unfallversicherung) sowie die Pflegekassen (gesetzliche Pflegeversicherung). Träger der Arbeitslosenversicherung ist die Bundesagentur für Arbeit.

Sozialversicherungbeiträge 2014 

Die Leistungen aus den Versicherungen werden nicht aus Steuergeldern, sondern aus Sozialversicherungbeiträgen 2014 der jeweiligen Versicherungsträger finanziert. Das es sich um ein Pflichtversicherungssystem handelt, müssen grundsätzlich alle Personen in Deutschland Sozialabgaben 2014 leisten.

Da für die Sozialversicherung 2014 Beiträge geleistet werden, spricht man allgemein auch von Sozialabgaben 2014. Die Sozialabgaben 2014 setzen sich wiederum aus zwei Teilen zusammen: dem Arbeitnehmer- und dem Arbeitgeberanteil. Die Höhe des Sozialversicherung Arbeitnehmeranteil 2014 und des Sozialversicherung  Arbeitgeberanteil 2014 sind abhängig von dem Sozialversicherung 2014 Beitragssatz der einzelnen Versicherungsträger.

Sozialabgaben Berechnung 2014 und Sozialversicherung Rechner 2014

Die Sozialversicherungbeiträge 2014 werden vom Arbeitgeber automatisch an die Sozialversicherungsträger überwiesen. Für einen groben Überblick zur Sozialabgaben Berechnung eignen sich beispielsweise Sozialversicherung Rechner 2014 im Internet. Darüber hinaus verfügen die meisten Arbeitgeber zur internen Berechnung Sozialversicherung  Rechner 2014, die sich automatisch an neue gesetzliche Regelungen anpassen und daher immer aktuell sind. Dies erleichtert die Sozialabgaben Berechnung 2014 enorm.

Der Sozialversicherung  Beitragssatz 2014 für die gesetzliche Rentenversicherung beträgt seit dem 1. Januar 2014 genau 18,9 Prozent, Mitglieder in der knappschaftlichen Rentenversicherung zahlen seit dem 1. Januar 2014 einen Sozialversicherung Beitragssatz 2014 von 26,0 Prozent. Der Sozialversicherung Arbeitgeberanteil 2014 und Sozialversicherung Arbeitnehmeranteil 2014 ist gleich.

Sozialversicherung Beitragssatz 2014

Der Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenkasse 2014  entspricht 15,5 Prozent des Bruttoeinkommens des Arbeitnehmers. Der Sozialversicherung Arbeitgeberanteil 2014 und Sozialversicherung Arbeitnehmeranteil 2014 ist gleich und wird an den sogenannten Gesundheitsfonds überwiesen, der die Beiträge im Rahmen eines Umlageverfahrens auf die Krankenkassen verteilt.

Die Arbeitslosenversicherung wird von Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu gleichen teilen getragen. Seit dem 1. Januar 2011 beträgt der Beitragssatz 3,0 Prozent des beitragspflichtigen Bruttoentgelts des Arbeitnehmers.

Der Beitragssatz zur gesetzlichen Pflegeversicherung dagegen wird zur Hälfte von Arbeitgeber und Arbeitnehmer getragen. Der Sozialversicherung 2014 Arbeitgeberanteil und Sozialversicherung 2014 Arbeitnehmeranteil beträgt zurzeit insgesamt 2,05 Prozent von Bruttoeinkommen des Arbeitnehmers (Beitragszuschlag für Kinderlose in der Pflegeversicherung: 0,25 Prozent).

Grund für diesen höheren Beitragssatz seit 2012 ist der demografische Wandel und die Zunahme der Belastung der Pflegeversicherungsträger. In Sachsen ist der Arbeitnehmeranteil zur Pflegeversicherung höher. Hier beträgt er 1,525 Prozent für den Arbeitnehmer und 0,525 Prozent für den Arbeitgeber. Dies hat mit der Beibehaltung des „Buß- und Bettag“ in Sachsen als landesweiten Feiertag zu tun.

Der Sozialversicherung 2014 Beitragssatz zur Unfallversicherung wird komplett vom Arbeitgeber getragen. Der Sozialversicherung 2014 Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Unfallversicherung ist abhängig vom Einkommen des Arbeitnehmers und von der Gefahrenklasse, zu der das Unternehmen veranlagt wurde. Unfallversicherungen der öffentlichen Hand werden mit Steuermittel finanziert, landwirtschaftliche Unfallversicherungen richten sich nach der Größe der bewirtschafteten Fläche und/oder nach dem Bestand der gehaltenen Tiere.

Sozialversicherung Anmeldung 2014 und Sozialversicherung Abmeldung 2014

Der Arbeitgeber muss gegenüber der Sozialversicherung 2014 Meldung über den Arbeitnehmer machen. Die Sozialversicherung 2014 Meldung bedeutet, dass der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmer bei der jeweiligen Sozialversicherung 2014 anmelden (informieren) muss, dass er diesen zu einem bestimmten Bruttoentgelt beschäftigt.

Erfolgt eine Sozialversicherung 2014 Meldung nicht, machen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer strafbar (Schwarzarbeit, Sozialversicherungsbetrug etc.). Durch einen Sozialversicherung 2014 Rechner lässt sich sowohl der Arbeitgeber- als auch der Arbeitnehmeranteil für die Sozialabgaben Berechnung schnell ermitteln, so dass der Arbeitgeber bereits vor Einstellung des Arbeitnehmers weiß, welche finanziellen Belastungen neben dem Entgelt auf ihn zukommen werden.

Bei einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses muss der Arbeitgeber der Sozialversicherung 2014 Meldung über das Ende des Arbeitsverhältnisses machen. Der Arbeitnehmer wird dann entsprechend abgemeldet und erhält ggf. Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung. Sozialversicherung 2014 Beiträge muss er dann natürlich nicht mehr leisten.

 


Verwandte Themen, welche für Sie interessant sein könnten:

Rente 2014 - Informationen zur gesetzlichen Rentenversicherung.
Sozialversicherung - Aktuelle Werte 2014 in der Sozialversicherung.
Rentenerhöhung - Wie hoch ist die Rentenerhöhung für 2014?
Rentenversicherungsbeitrag - Aktueller Rentenversicherungsbeitrag für 2014
Freibeträge 2014 - Übersicht der Freibeträge in 2014
Steuertabelle 2014 - Download der aktuellen Steuertabelle 2014